Throne of Glass - der verwundete Krieger von Sarah J. Maas

Bibliografische Daten

Titel: Throne of Glass - Der verwundete Krieger

Autor: Sarah J. Maas

Sprache: Deutsch

Reihe: Throne of Glass 6

Verlag: dtv

ISBN: 9783423718073
Genre: Fantasy 14+



Rezension

Persönliche Meinung

Das Buch soll nur lesen, wer meeeega Fan von Maas, von TOG oder zumindest sehr angetan von Chaol ist. Alle die meinen sie müssen es lesen, um auch ja alles mitzubekommen: nö. Es lohnt sich nicht. Es war soo lange und zäh und wirklich etwas erfahren oder gelernt habe ich auch nicht. Die Geschichte wäre ganz nett gewesen, wäre das ganze nicht ein TOG Buch. Deshalb hat es ganze 3 Sterne bekommen, obwohl ich mich eher gelangweilt habe beim lesen…

Mich nervt es übrigens wahnsinnig, dass auf dem Cover ein schmächtiger Jüngling abgebildet ist und Chaol bei jeder Erwähnung als Muskelprotziger supermuskelkastenfelsenberg beschrieben wird.

 

Ab jetzt kommt die Spoiler Rezi, respektive das was halt im Buch passiert, damit die, die es nicht lesen wollen, doch wissen was passiert!

 

SPOILER!!!!

Chaol wird auf wundersamerweise von der Heilerin Irene geheilt! Zweimal! Beim zweiten Mal kostet es allerdings etwas und er wird wohl wieder im Rollstuhl enden, aber er findet das jetzt nicht mehr schlimm! Die Beiden sind nun iwie miteinander verbunden. Obwohl Irene ihn und alle aus Adarlan hasst (da ihre Mutter von Soldaten umgebracht und ihr schlimmes angetan wurde), verlieben sich die beiden natürlich unsterblich ineinander. Aber keine Bange, Nessryn geht auch nicht leer aus. Im Gegenteil, sie bekommt den guten Prinzen von dieser Insel, der einen fliegenden Riesenfalken à la Herr der Ringe hat. Und das alles in 800 Seiten! Sagenhaft. Die Varg kommen auch vor und treiben zwischen den Romanzen ihr Unwesen, Riesenspinnen gibt’s auch und die verraten, dass sie die Diener sind von der bösen Varg Königin... haltet euch fest: Maeve!! Gut, das war vielleicht tatsächlich interessant zu erfahren. Am Ende fahren sie alle zusammen mit einem grossen Herr gen Aelin um zu kämpfen. Judihui. Übrigens lüftet dann Chaol das Geheimnis, welches ich vom ersten Moment an eh schon wusste: Und zwar das Irene damals von einer jungen Frau gerettet wurde und ihr ALLES verdankt... na wer ist das wohl?! OMG ES IST AELIN!!! MINDBLOWING! Nie hätte ich das gedacht, soo die Überraschung! Oh man! So ein Zufall aber auch!!!!!!!!!! Chaol und Irene heiraten noch schnell und alle sind zuckerüsse und glückliche Zuckerpferdchen! So das wars. Die restlichen 800 Seiten waren Filler und beinhalten Badeszenen, Momente wo Chaol von Irene behandelt wird, Nessryn die herumfliegt, alle wie sie sich ansabbern und viel zu viele Gespräche um und über und von Aelin!!!! GRRRR

SPOILER ende

 

Fazit: war leider nix


Bücher 3/5


Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Franci (Mittwoch, 01 Mai 2019 14:53)

    Boh dieses Buch hört sich echt hassbar an!

  • #2

    Lisa (Samstag, 15 Juni 2019 14:40)

    Ohje ich bin ein riesen ToG Fan und will unbedingt bis zum Erscheinen des letzten Bandes alle Bücher nochmal gelesen haben....
    Vor dem hier graut es mir dabei am meisten.
    In den ersten Bänden mochte ich Chaol ganz gern aber danach hat der Typ mich einfach nur noch genervt.....Gut dass ich deine Rezension gelesen habe....dann brauch ich mich mit dem Band ja nicht zu beeilen wenn er eh nichts zum Fortlaufen der Geschichte beiträgt.
    Na gott sei Dank xD

    Übrigens noch großes Lob zu Rattle Snake! Dein weiser Patronus hat mir den Tag versüßt xD mein Igel ist glaub ich nicht so schlau ich muss ihn auch mal nach Weisheiten fragen!

    LG Lisi