Rezension zu "Throne of Glass - Die Sturmbezwingerin" von Sarah J. Maas

Bibliografische Daten

Titel: Throne of Glass - Die Sturmbezwingerin

Autor: Sarah J. Maas

Reihe: TOG 5

Sprache: Deutsch

Verlag: dtv

ISBN: 9783423717892
Genre: Fantasy, Fae, Mittelalter, Romance 14+



Rezension

Inhalt

Band 5 der TOG Reihe halt! Aelin hier, Aelin da... und zum Glück noch ein paar wirklich coole Andere.

 

Persönliche Meinung

Band 4 war einfach schon zu lange her. Ich hatte schon meine Mühe hier wieder in die Geschichte zu finden. Aber ich habe nicht aufgegeben und wurde mit einem tollen Buch belohnt!

 

Mittlerweilen gibt es soo viele Charaktere und davon sind fast alle der Hammer! Ganz voran sind bei mir Manon, Dorian und Lorcan.

Lysandra und Aedion haben ein bisschen eingebüsst, Rowan mochte ich noch nie und Aelin... Aelin und ich stehen seit Band eins auf Kriegsfuss miteinander! Ganz ehrlich, jedes Kapitel mit ihr war nicht mein Lieblingskapitel *lach* Ich finde sie einfach soo eingebildet und unsympathisch! Und klar ist sie nicht nur die Allergeilste, nein sie ist auch die Allerschlauste!! Und wie alle sie anhimmeln und vergöttern! *augenverdreh*

 

«“Celaena Sardothien ist eine neunzehnjährige Assassinin, die sich die Beste auf der Welt nennt.“ Ein Schnauben. „Sie hat sich durchs Leben getötet und dabei gefeiert und sich schöne Sachen gekauft. Ohne Gewissensbisse. Sie hat es genossen.“»

 

Was ich ein bisschen schade fand, waren Manon und Dorian, die ein bisschen Charakteränderung bekommen haben. Dorian spielt richtig gerne mit dem Feuer (nicht Aelins!) und ist richtig Badass geworden und dafür wurde Manon relativ weich. Schade. Aber trotzdem sind sie meine Lieblinge!

 

Lorcan und Elide haben sich auch heimlich in mein Herz geschlichen und ihren Kapiteln habe ich genauso entgegengefiebert wie denen von Manon und Dorian. Nur gabs leider viel mehr von Aelin... und Rowan… und Aelin und Rowan wie sie Pläne schmieden, Aelin wie sie arrogant ist, Aelin wie sie schnippisch ist, Rowan wie er an Aelin rumknabbert, Rowan und Aelin wie sie sich angeilen, Aelin wie sie Badass ist, Alle wie sie Aelin anhimmeln... würg würg!

 

Ja, ich mag Aelin nicht und ich werde es nicht Leid darüber zu berichten!

 

«Er war immer noch auf ihr, in ihr. Seine saphierblauen Augen flogen zu ihrem Mund und er keuchte immer noch leicht. „Das hatte die Sache eigentlich entschärfen sollen.“

Sie sprach leise. „Und hat es das getan?“

„Nein, nicht mal ansatzweise.“»

 

Aber zurück zum Buch:

Ich war sehr froh, dass das Buch nicht langweilig war. Es geht relativ schnell voran, es passiert dauernd etwas, dass die Story voranbringt (oder halt romantisch ist und die Story nicht voranbringt aber hei… Fae-sex ist auch ok... solange Aelin nicht dabei ist… brr)

 

«Lorcan war bereit gewesen, für Elide zu sterben. War bereit gewesen, seine Suche für Maeve beiseitezuschieben, damit Elide am Leben blieb. Und er hatte sich dann so besitzergreifend verhalten, dass Rowan sich fragte, ob er in Aelins Nähe auch ständig so lächerlich wirkte.» (Ja!)

 

Ich wage es fast nicht zu sagen, aber ich freue mich RICHTIG auf Band 7!

Band 6 lasse ich evtl. aus….

Wie geht denn das?
Für die, die es noch nicht wissen: Band 6 ist ein Zusatzband der die Geschichte von Chaol beinhaltet, da dieser ja ende Band 4 wegging und im ganzen fünften Band nicht vorkam.

 

P.S. Rowan und Aelin sind MATES!!!!! Überraschung!! Spoiler? Sorry, aber ich hab das so nicht kommen sehen!

 

Fazit: Trotz Aelin ein richtig guter Roman, der durchgehend spannend war und rasch voranging.


Bücher 4,5/5


Kommentar schreiben

Kommentare: 0