Rezension "The Language of Thorns" von Leigh Bardugo

Bibliografische Daten

Titel: The Language of Thorns

Autor: Leigh Bardugo

Sprache: Englisch:
Reihe: Gehört ins Grischa Universum

Verlag: Hachette irland
ISBN: 9781510104419
Genre: Fantasy, Märchen 12+

 

Kaufen?



Rezension

Inhalt

Dieses Buch ist eine Sammlung von sechs Kurzgeschichten/Märchen aus dem Grischa Universum.

 

Schreibstil

So stellt man sich Märchen vor! Total magisch, mystisch, lyrisch und einfach nur unglaublich toll geschrieben!!! Es drängt einem geradezu dieses Buch laut vorzulesen!!

 

Persönliche Meinung

«She lived in happy solitude, and grew old, and never worried when her beauty faded, for in her reflection she always saw a free woman.»

 

Hui das hat mir echt gut gefallen!! Die Geschichten hatten genau die richtige Länge, waren spannend, mit Moral und Tiefe und das Buch ist einfach nur soo unglaublich schön gestalten!

 

«Wanting is why people get up in the morning. It gives them something to dream of at night.»

 

Jede Geschichte hat einen Rahmen, der mit jeder Seite vollständiger wird, bis es am Ende zu einem Artwork wird. Das Buch ist in zwei Farbtönen gehalten, einmal türkisblau und einmal rostrot.

 

 Die sechs Geschichten sind:

„Ayama and the thorn wood”

“The too-clever Fox“

„The Witch of Duva“

„Little Knife“

„ThenSoldier Prince“

„When Water sang Fire“

 

Man muss weder die Grischa Reihe, noch die Lied der Krähen Reihe gelesen haben.

Am besten gefallen hat mir die letzte Geschichte „When Water Sang Fire“ sie war für mich die mit der meisten Tiefe aber jede hatte seinen eigenen Charm und ich fand alle sechs sehr toll!!

 

«I love you both,” he said easily. “But I would break her heart and yours to take my brother’s crown.”»

 

Fazit: Wunderschöne Märchen mit Moral, Tiefe und super Schreibstil


Bücher 4,5/5


Kommentar schreiben

Kommentare: 0