Rezension zu "Harry Potter and the cursed child" von J.K. Rowling

Bibliografische daten

 

Titel: Harry Potter and the Cursed Child

Autor: Joanne K. Rowling, John Tiffany, Jack Thorne

Reihe: Harry Potter 8

Verlag: Little Brownd & Co Ink

ISBN: 9780751565355

Genre: Theaterstück, Fantasy 12+

 

Kaufen?



Rezension

Zum Inhalt

Neunzehn Jahre später!

 

Zum Cover

Ich liebe es! Die Farbe ist genial. In echt ist es noch viel schöner als auf den Fotos! Die Haptik ist samtig und unter dem Schutzumschlag ist dieses geniale Nest-mit-Flüge Logo mit einer Goldprägung in den Buchdeckel geprägt. Da liebäugle ich bereits mit einem Tattoo!

 

Zum Schreibstil

Es ist ein Theaterstück. Das muss man ganz klar sagen. Es besteht aus Dialogen und vereinzelten Nebentexten. Mehr ist da nicht. Trotzdem konnte es mich packen! Ich LIEBE die Dialoge, die Sprüche, wie die Personen miteinander umgehen.Es war witzig, dramatisch, fesselnd und einfach magisch!

 

Über die Charaktere

Es war wunderschön wieder auf Harry, McGonagall, Ron und viele Andere zu treffen, aber genau so spannend war es auch seinen Sohn Albus und Dracos Sohn Scorpius kenne zu lernen! Zu sehen wie sie sich entwickeln und an diesem neuen Abenteuer wachsen. Jeder kommt auf seine kosten.

 

Persönliche Meinung

Seit der letzte Film im Kino anlief, ist die Harry Potter Euphorie bei mir etwas abgeflautet. Auch die Aussicht auf dieses Theaterstück konnte mich nicht vom Hocker reissen. Aber die Vorfreude meiner Instagram-Freunde ist ansteckend und so wuchs die Neugierde in den letzten Tagen vor dem Erscheinen doch noch und ich habe mir meine Ausgabe sogar am Sonntag in der Bahnhofsbuchhandlung geholt.

 

Schon nach den ersten Seiten war ich wieder total im Bann der magischen Welt rund um Harry Potter und seine Freunde.

Ich habe mitgefiebert, gehofft, gebangt. Es war wunderschön auf altbekannte, längst vertraute Figuren zu treffen, zu sehen wie es ihnen erging.

Ich fand nicht nur die Geschichte grossartig, sondern auch die ganze Aufmachung, die Atmosphäre, der Erzählstil.

 

Fazit: Meiner Meinung nach, rundet dieser achte Band die Geschichte komplett ab. Viele ungeklärte oder für mich unbefriedigend gelöste Szenen wurden aufgegriffen und zu einem Ende gebracht, mit dem man nun zufrieden und im wissen, das alles seine Richtigkeit hat, zurücklehnen und zum ersten mal, nach vielen Jahren, aufatmen kann. 




Bücher 5/5


Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Jebediah (Samstag, 03 September 2016 20:17)

    Sorry,aber kann dir hier absolut nicht zustimmen. Wenn man es nicht besser wüsste,könnte man denken dieses Stück ist ne Fan Fiction von nem 13jährigen Teeni...
    Ganz ganz schlechter Plot,...von dem Zeitunkehrer will ich gar nicht anfangen!!
    Die Charaktere sind zum Teil überhaupt nicht getroffen...wenn man die anderen 7 Bände mehr als 1x gelesen hat,weiß man das
    Für mich nur Geldmacherei.Finde es traurig,dass Rowling für diesen Schund ihren Namen her gegeben hat! Die Autoren sollten sich schämen