Siefvater Maggie - Wen der rabe Ruft


ezension zu "Wen der Rabe ruft" von Maggie Stiefvater


Bibliografische Daten

 

Titel: Wen der Rabe ruft

Autor: Maggie Stiefvater

Reihe: The Raven Boys 1

Verlag: Scrip5

ISBN: 9783839001530
Genre: Fantasy, Magie 14+

 

Kaufen?



Rezension

Einzigartiger Schreibstil- extrem tolle Geschichte

 

Zum Inhalt

Blue wurde prophezeit das sie einmal ihre wahre Liebe töten würde- mit einem Kuss. Deshalb hält sie sich strickt von Jungs fern, besonders von den arroganten Schülern der Aglionby Schule- den Raven Boys. Doch dann trifft sie auf die vier Jungs Gansey, Adam, Ronan und Noah, die auf der Suche nach den Ley Linien und dem schlafenden König Glendower sind und verstrickt sich immer mehr in ihrem Schicksal.

 

Zum Cover

Ich habe sehr, sehr lange überlegt, ob ich das Buch nun auf englisch oder auf deutsch kaufen soll. Denn beide Ausgaben gefallen mir sehr gut. Ich habe mich schlussendlich für die Deutsche entschieden, aber wegen dem Schreibstil. Ich liebe grün und ich liebe Bäume, von daher ist es nicht verwunderlich, dass mir dieses Cover gefällt. Ausserdem passt sowohl der Titel als auch das Motiv hervorragend zum Inhalt.

 

Zum Schreibstil

Der Schreibstil von Maggie Stiefvater ist aussergewöhnlich! Ich hatte vor vielen Jahren schon einmal ein Buch von ihr gelesen und wollte danach die Finger von ihr lassen. Aber weil alle, wirklich alle von dieser Raven Boys Reihe schwärmen, wollte ich dem eine Chance geben. Den Schreibstil empfinde ich immer noch als eher speziell. Sehr ausführliche ruhige, schon beinah lyrische Beschreibungen.

Die Charaktere werden ausführlich charakterisiert, das fand ich etwas gewöhnungsbedürftig, und zwar, weil die Beschreibung durch einen der anderen Charaktere geschieht.

Der Erzählstil ist eher ruhig, aber intensiv und aus allen mögliche perspektiven(aber nicht in der ichperspektive) Nach beenden des Buches, habe ich wirklich das Gefühl, als hätte ich mich damit auseinandergesetzt.

 

Über die Charaktere

Hier könnte ich nun einen ganzen Roman füllen, aber ich will versuchen, es auf ein Minimum zu reduzieren. Es gibt unsere vier Raven Boys, angeführt werden sie vom ehrgeizigen Gansey, der als Sohn einer reichen Familie der Umgang mit normalen Menschen fehlt und dadurch dem Leser einige Lacher beschert. Der ruhige, eher schüchterne Adam, der von Niemandem abhängig sein will,  der bissige und angriffslustige Ronan, dessen Schicksalsschlag schwer an ihm nagt und der verschupfte, unscheinbare Noah, der ein grosses Geheimnis birgt. Am liebsten habe ich Adam bekommen, was wohl daran lag, das er am menschlichsten war.

Dann gibt es da noch unsere Hauptprotagonistin Blue, eine exzentrisches junges Mädchen und ihre schräge (nur aus Frauen bestehende) Wahrsagerfamilie.

 

Persönliche Meinung

Gut habe ich mit dieser Reihe angefangen. Die Thematik ist TOTAL meins! Ley-Linien, Wahrsagerei, Magie, sprechende Bäume, Träume, ein walisischer König und vier attraktive Jungs, was will man mehr?  Die Autorin hat hier ein eher unbekanntes Thema gewählt, welches mir aber sehr zusagt. Es ist gut recherchiert und spannend aufgebaut und ich habe gemerkt, wie ich nach und nach in den Bann der Raven Boys gezogen wurde.

 

Ich kann jetzt schon sagen, dass ich diese Reihe liebe!

 

Für diejenigen unter euch die eine gute Geschichte mit Magie und Wahrsagerei lieben





Bücher 4/5


Kommentar schreiben

Kommentare: 0